Foto: Peter Hinke
Foto: Peter Hinke

Andreas Reimann


1946 in Leipzig geboren. Schriftsetzerlehre. 1965 Studium am Institut für Literatur „Johannes R. Becher“ in Leipzig. 1966 Exmatrikulation wegen ablehnender Haltung gegenüber der Kulturpolitik der SED. 1968 für zwei Jahre Inhaftierung wegen staatsgefährdender Hetze, danach arbeitete er als Transportarbeiter, Brauereihilfsarbeiter und Lohnbuchhalter. In den 70er Jahren Veröffentlichung von zwei Gedichtbänden, danach konnte er bis 1989 nichts mehr veröffentlichen. Diverse Preise und Stipendien. Lebt als freier Schriftsteller in Leipzig.