Foto: privat
Foto: privat

Werner Heiduczek


1926 in Hindenburg, Oberschlesien geboren. Wirkte bis 1952 als Lehrer, Schulinspektor und schließlich Kreisschulrat in Merseburg. Ab 1953 Pädagogik-Aufbaustudium in Potsdam, anschließend bis 1961 erneut im Schuldienst tätig: Von 1961 bis 1964 Deutschlehrer im bulgarischen Burgas. Ab 1965 als freier Schriftsteller in Halle ansässig. Zahlreiche Veröffentlichungen, darunter viele Bücher für Kinder und Jugendliche und Stoffe aus Märchen und Sage. 1977 "Tod am Meer". Zahlreiche Preise, darunter 1999 das Bundesverdienstkreuz am Bande. Lebt in Leipzig.



Werner Heiduczek musste seine Teilnahme wegen einer Erkrankung leider kurzfristig absagen.