homunculus Verlag (Erlangen)

 

Homunculus, der Retortenmensch, das ist: die höchste Stufe der Kreativität, die Schöpfung von Lebendigem aus Unbelebtem, die literarische Figur. Welcher Name wäre passender?

 

Der homunculus verlag ist ein junger unabhängiger Literaturverlag aus Erlangen: Er wurde im Januar 2015 von Sebastian Frenzel, Laura Jacobi, Philip Krömer und Joseph F. E. Reinthaler gegründet. Im Herbst desselben Jahres erschien sein Debütprogramm.

 

Der Verlag wagt den Spagat zwischen Alt und Neu, Klassischem und Experimentellem, Anspruch und Unterhaltung, Gedrucktem und Digitalem; er mischt Text und Bild, spürt bisher Unbekanntes auf, entdeckt Vergessenes und Altbekanntes gleichermaßen neu, kreiert Gesamtkonzepte – und präsentiert alles zusammen als das, worauf es ankommt: gute Bücher! Gemäß seinem Motto Literatur für alle Zeit!

 

Das bisherige Programm umfasst Klassiker, Wiederentdeckungen, Gegenwartsliteratur, HQ-eBooks, ein literarisches Trumpfkartenspiel, eine Literaturzeitschrift namens Seitenstechen und eine literarische Biertischdecke.