parasitenpresse (Köln)

 

Die parasitenpresse aus Köln ist ein kleiner Literatur-Verlag. Seit dem Jahr 2000 gibt er eine Reihe mit neuer deutschsprachiger Lyrik heraus. Die gehefteten Bücher, die in der Regel einen Umfang von 14 Seiten haben, stellen jüngere AutorInnen und ihre neuen Texte vor. Manchmal bieten sie einen Querschnitt der Arbeit oder stellen einen Zyklus vor. Umfangreicher sind die Lyrik-Taschenbücher, die der Verlag "Die nummernlosen Bücher" nennen.

 

Die Reihe "paradosis" widmet sich kleinen Textformen wie Prosa, Listen, kurzen Erzählungen und Theaterstücken.

 

Eine Reihe mit Lyrik aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden präsentiert Poesie aus den westlichen Nachbarländern und in der Reihe "Barra de Poesía" fliegt der Verlag frische südamerikanische Lyrik ein.