Verlag Hentrich & Hentrich (Leipzig)

 

Hentrich & Hentrich hat sich als einziger Verlag im deutschsprachigen Raum ausschließlich auf jüdische Themen mit rund 50 Neuerscheinungen pro Jahr und über 400 lieferbaren Titeln spezialisiert.

 

Seit 1982 ist mit dem Namen des Berliner Druckers und Verlegers Gerhard Hentrich (1924-2009) das Engagement gegen Vergessen und Verdrängen durch die sachkundige Publikation von Büchern zur Exilforschung und zum Nationalsozialismus verbunden. Das erste Buch des Verlages war "Steinerne Zeugen", das zugleich den 1. Band der Reihe Deutsche Vergangenheit bildete und bis heute als Standardwerk gilt. Zunächst in der Edition Hentrich und seit 1998 unter dem Namen Hentrich & Hentrich wurden unzähligen Opfern der Naziherrschaft ihre Namen und die ehrende Erinnerung der nachfolgenden Generationen zurückgegeben.

 

Seit 1. Januar 2010 ist Dr. Nora Pester die Verlegerin und Eigentümerin des Hentrich & Hentrich Verlags. Die etablierte Reihe Jüdische Miniaturen wird unter der Herausgeberschaft von Dr. Hermann Simon fortgesetzt und ausgebaut. Gleichzeitig spricht der Verlag mit neuen Reihen und Veröffentlichungen zu den inhaltlichen Schwerpunkten jüdische Kultur, jüdisches Leben und Zeitgeschichte neue und größere Leserkreise aller Generationen an.

 

Seit 1. September 2018 hat der Verlag seinen Hauptsitz im Haus des Buches Leipzig.